110
Banner2 - Kopie

Chronologie

1984  NIEHUIS berichtet von Beobachtungen in den Kreisen SÜW und GER

Ende 1980er/Anfang 1990er  Mehrere Beobachtungen von Durchzüglern der Art im gesamten Land

1993  Erster Brutnachweis in Rheinland-Pfalz durch NIEHUIS&NIEHUIS

1995  Erster Brutnachweis im Regierungsbezirk Trier

1996-1998  Mind. 1-2 BP im Regierungsbezirk Trier

2000  Im Kreis KIB bildet sich eine grössere Kolonie, die bis heute aktuell ist

2004  Im Kreis MZ bildet sich die zweite grössere Kolonie in RLP, die auch bis heute aktuell ist

2004  In den Kreisen DÜW, WO und RP mehrere einzelne BP und kleinere Kolonien mit 2-3 Brutpaaren

2007  Erster durch Ringablesung gesicherter Nachweis eines Austausches von Vögeln innerhalb der bestehenden deutschen Kolonien ( siehe RINGFUNDE)

2007  Die Kolonien in den Kreisen DÜW, WO und RP haben sich gehalten bzw. sind angewachsen auf zum Teil bis zu 12 BP

2008  Die bekannten Kolonien sind im abgelaufenen Brutjahr konstant geblieben. Es wurden einzelne, bisher unbekannte, Brutpaare aus dem Norden von Rheinland-Pfalz gemeldet

2009 Erstmals ist ein leichter Rückgang der Brutpaare zu verzeichen, vor allem auf die Verluste in den beiden größten Kolonien in RLP zurückzuführen!

2010 Nach dem Rückgang 2009 haben sich die Brutpaarzahlen glücklicherweise  mehr als Erholt. In diesem Jahr brüteten weit über 80 Paare des  Bienenfressers in Rheinland-Pfalz!

2011 Die positive Entwicklung der Brutpaarzahlen setzt sich weiter fort. In diesem Jahr brüteten mindestens 105 Paare des Bienenfressers in Rheinland-Pfalz !!!

2012 Auch in diesem Jahr brüteten mindestens 121 Paare in Rheinland-Pfalz !

2013 Insgesamt 137 Paare des Bienenfressers brüteten in diesem Jahr in Rheinland-Pfalz!

2014 Es geht weiter aufwärts! Insgesamt 178 Paare brüteten in diesem Jahr in RLP !

2015 war ein Rekordjahr für den Bienenfresser in RLP. Mindestens 206 Paare brüteten in diesem Jahr

2016 war das nächste Rekordjahr. Insgesamt brüteten 237 Paare dieses Jahr in RLP !